Schokomuffins [Low Carb]

Neues Jahr-neue Vorsätze, die habe natürlich auch ich. Sport, gesündere Ernährung, da wären wir auch schon an dem Punkt angelangt: gesündere Ernährung! So habe ich mich von einem guten Freund vom LowCarb Wahn anstecken lassen und muss sagen das mit großem Erfolg. Da ich aber auf’s Backen nicht verzichten kann, bin ich gleich in die Küche und habe angefangen loszuexperimentieren. Nach einigen Katastrophen habe ich mit einigen Tipps aus dem Internet eine gute Mischung gefunden, die sich nun bei einigen Rezepten bewährt hat. Und die will ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Also hiermit ein Aufruf an alle, die es ausprobieren möchten und sich davon überzeugen wollen, dass gesündere Ernährung nicht bei Salat aufhört sondern die großen Weiten des Backuniversums genauso einbeziehen kann. 🙂

Im Laufe der Zeit werde ich die Kategorie „LowCarb-Bäckerei“ mit zahlreichen Rezeptchen und Leckereien füllen und euch zeigen, dass man damit nicht nur Kekse und Muffins machen kann.

Beginnen möchte ich in dieser Kategorie mit etwas Einfachem und Berühmten: Schokomuffins! Die mag ja nun wirklich jeder und dieses Rezept ist schnell nachgemacht. Im Büro hat es jedenfalls hohen Anklang gefunden und das bestätigt meine Überzeugung nur noch mehr 🙂

Als wichtigeste Elemente sind im LowCarb Backen die Verwendung von Süßstoff an Stelle von Zucker, sowie das Austauschen von Weizenmehl gegen Mandelmehl. Schwups hat man schon eine Menge an unnötigen Kohlenhydraten reduziert. Süßstoff gibt es natürlich in verschiedener Form: Stevia, Birkenzucker, ect. Ich verwende bisher einen Flüssigsüßstoff, der hat eine Dosierung bereits auf der Kappe geprägt und man muss nicht lange rumrechnen, wieviel Süßstoff welche Menge an herkömmlichem Zucker ersetzt.

 

Zubereitungszeit: ca. 15min
Backzeit: ca. 20-25min
Menge: 12 normale oder 24 Mini-Muffins

LowCarb Schokomuffins

Man nehme:
150g Zartbitterschokolade (hat weniger Fett und KH als Milchschokolade)
Süßstoff (entsprechende Menge zu 100g Zucker)
200g Mandelmehl
3 Eier
100g Margarine/Butter
2TL Backpulver
Papier-Muffinformchen

Zubereitung:

  1. Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Eier mit Süßstoff schaumig rühren. Das dauert einen Moment länger als bei der Verwendung von Zucker, da die Menge an Süßstoff volumenmäßig gesehen viel geringer ist, besonders, wenn man Flüssigsüßstoff verwendet. Butter schmelzen. Backpulver und Mandelmehl unter die Eiermasse rühren. Butter etwas abkühlen lassen und mit der geschmolzenen Schokolade mit den restlichen Zutaten verrühren.
  2. Alles in die mit Papierförmchen ausgelegte Muffinbackform geben und bei 180°C ca 20-25min backen.

Durch die Verwendung von Mandelmehl anstatt Weizenmehl sind die Muffins viel weicher und fluffiger und haben einen angenehmen leicht nussigen Geschmack, was perfekt mit der Schokolade harmoniert.

Viel Spaß bei euren (vielleicht) ersten LowCarb Muffins 😉
Eure LyvBellefleur!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s