Wiesentorte

Für ihre Abschlussfeier in der Schule hat meine beste Freundin mich gebeten eine Torte für sie zu machen. Sie hat endlich die Grundschule abgeschlossen – als Lehrerin 🙂 Und für ihr Kollegium machte ich eine Haselnuss-Vanillecreme Torte im Design einer Spielwiese mit Stiften.

Zubereitungszeit: ca. 5 Stunden
Backzeit: ca. 60min
Menge: 1 doppelstöckige Torte 28cm

Wiesentorte_2

Man nehme:
6 Eier
400g Mehl
2 Päckchen Backpulver
400g Zucker
400g gemahlene Haselnusskerne
400g Butter/Margarine
1 Päckchen Vanillezucker
100ml Milch
2 EL Rum
1 Päckchen Dr. Oetker Paradiescreme Vanille
Fondant in den Farben weiß, grün, gelb, rot, lila
(oder je nach Vorliebe)
etwas Puderzucker vermengt mit Wasser (als Klebstoff zu verwenden)

Zubereitung:

  1. Einen Tag vorher bereitete ich die Dekoration, also die Stifte, Blumen und Grasbüsche vor. Für einen Stift ein Stück Fondant der gewünschten Farbe zu einer ca. 1cm dicken Rolle formen, beide Enden glatt abschneiden.  Ein kleines Stückchen gelbes Fondant zu einem Kegel formen und mit etwas Puderzuckerkleber auf das eine Ende der Rolle kleben. Ggf. einen Moment angedrückt halten bis das Element hält. Die Spitze ein wenig abschneiden und ein noch kleinere Stück Fondant in der Farbe des Stiftes draufsetzen, sodass eine Malspitze entsteht. Bei Bedarf vorsichtig ein wenig rollen, damit die Übergänge gleichmäßiger werden. Für das andere Ende einen kleinen Kreis aus gelben Fondant formen und mit Puderzuckermasse andrücken. In die Mitte einen kleineren Kreis aus der Farbe des Stiftes draufsetzen.
  2. Für die Blumen mache ich je Blume 5 kleine Blütenblätter. Erst eine kleine Kugel (ca. 1,5cm Durchmesser) formen, dann andrücken und an einem Ende spitz formen. Auf eine glatte Unterlage alle 5 Blütenblätter nebeneinander legen und etwas aneinander drücken. Mit einem Zahnstocher je 2-3 Falten eindrücken. Mit gelbem/orangenem Fondant eine kleine Kugel formen und in die Mitte der Blume drücken. Mit dem Zahnstocher kleine Löcher reindrücken.Blumen und Stifte 2
  3. Die Grasbüschel gehen am schnellsten. Einfach grünes Fondant  zwischen den Handflächen zu einer Rollen rollen, ein Ende mit dem Finger oder auf der Platte dick andrück und das andere Ende etwas umbiegen. Man kann mehrere dieser Elemente aneinander drücken. Alle geformten Dekoelemente einen Tag auf einer glatten Platte trocknen lassen.
  4. Für den Boden vermischt man die Eier mit Zucker und Vanillezucker. Unter diese Masse mischt man nun Mehl mit Backpulver, Haselnusskerne und Butter. Am Ende wird die Milch und der Rum hinzugefügt. Ist alles mit dem Mixer zu einer glatten Masse gemixt so werden 2/3 des Teiges in eine Backform (28cm Durchmesser) gegeben, die restlichen 1/3 in eine Backform mit 15cm Durchmesser. Beide Backformen natürlich mit Butter/Margarine vorher einschmieren. Beide Böden ca. 50-60min bei 180°C backen.
  5. Die Creme nach Packungsanleitung anrühren. Böden auskühlen lassen, dann jeweils einmal längst durchschneiden. 1/2 der Creme auf den ersten großen Boden verteilen, den zweiten Boden drauflegen. 1/4 der Creme auf den kleinen Boden verteilen und den zweiten kleinen Boden draufsetzen. Restliche Creme wieder aufteilen und den ersten großen Kuchen dünn damit bestreichen.
  6. Weißes Fondant ausrollen und den ersten Kuchen damit eindecken. Den kleinen Kuchen auf den großen setzen und ebenfalls dünn mit der Creme bestreichen. Dabei darauf achten, dass die Creme nicht den weißen Fondant berührt, da das eine Sauerei gibt. Grünes Fondant ausrollen und den kleinen Kuchen vorsichtig damit eindecken.
  7. Nun geht es an die Grasbordüre: Einen langen Streifen grünes Fondant ausrollen. Mit einem Messer kleine unregelmäßige Zacken einschneiden, sodass ein Grasmuster entsteht. Die Bordüre dünn mit Puderzuckerkleber bestreichen und sofort vorsichtig an den unteren Kuchen anbringen. Unten festdrücken, oben können einzelne Zacken etwas abstehen.
  8. Damit der Übergang zwischen den Etagen schicken aussieht habe ich eine Kordel gebastelt. Dafür weißen und grünen Fondant jeweils zu einer 0,5cm dicken Rollen rollen, beide Rollen an einem Ende zusammendrücken. Nun einfach langsam am zusammengedrückten Ende rollen. So legen sich die beiden Farben automatisch zu einer Kordel übereinander. Ggf. mit den Finger ein wenig der Gleichmäßigkeit nachhelfen. Anderes Ende offen lassen. Kordel vorsichtig um den kleinen Kuchen legen und leich andrücken. Offenes Ende so über das erste Ende legen, dass die jeweiligen Farben ineinandergreifen und man die „Naht“ nicht sieht.
  9. Nun kann die Torte mit den vorbereiteten Elementen dekoriert werden. Dafür nach Belieben Gras, Blumen und Stifte auflegen. Zum Fixieren Puderzuckerkleber oder halbe Zahnstocher verwenden. Bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.

Wiesentorte_1

Viel Spaß und Geduld beim Nachmachen!

Eure LyBellefleur ❤

Advertisements

4 Gedanken zu “Wiesentorte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s