Chrysanmthemen – Geburtstagstorte (Bisquit mit zweierlei Creme)

4 Tage – eine Mission: Eine zweistöckige Bisquittorte mit zwei verschiedenen Cremes: Amaretto-Mascarpone (wie ihr merkt in letzter Zeit eine meiner Lieblingsfüllungen) mit Kirschen und oben eine russische Buttercreme mit Milchmädchen. Zur Deko verwendete ich hellgelben Fondant von Tortenbotique – ein ganz toller weicher Fondant, den man super kneten und einfärben kann – und echte Chrysanthemen in weiß und lila. Die weißen Punkte sind aus Royal Icing, was ich zum ersten Mal verwendet habe, aber ziemlich zufrieden mit bin 🙂

Zubereitungszeit: lang – ich habe 4 Tage lang immer abends nach der Arbeit daran gebacken und gebastelt, deshalb kann ich das so leider gar nicht sagen. Sind schon ein paar Stunden zusammengekommen, Tipp: Böden ein paar Tage vorher vorbacken!

Man nehme:
Zutaten für einen Bisquitteig (7-fache Menge)
500g Mascarpone
300ml Schlagsahne
15 EL Amaretto
100g Zucker
ein Glas Kirschen, abgetropft250g Butter
1 Dose Milchmädchen
ca. 2kg weißer Fondant
einige Tropfen gelbe Lebensmittelfarbe (Paste)
1kg Marzipan
Royal Icing Pulver
etwas Wasser
5 lila Bubble-Chrysanthemen
5 weiße Chrysanthemen
Blütenröhrchen für die Blumen

Zubereitung:

  1. Bisquitboden nach Anleitung zubereiten. Dabei habe ich einmal die 4-fache und einmal die 3-fache Menge angemischt, damit der Teig noch gut fluffig wird, sonst wird es mit so vielen Eiern und einem gewöhnlichen Handmixer schwer sie luftig zu schlagen. Zwei Backgänge für den großen Boden (30cm Tortenring) und zwei Backgänge für den kleinen Boden (18cm Springform) waren nötig. Boden auskühlen lassen und waagerecht durchschneiden sodass man am Ende 5 große Böden und 4 kleine Böden hat (ca. 2cm hoch).
  2. Erste Creme: Schlagsahne mit dem Handmixer steif schlagen, Zucker und Mascarpone untermischen und cremig rühren. Dann den Amaretto langsam einfließen lassen, dabei weiterrühren bis eine homogene Creme entsteht. Bis zur Verwendung kalt stellen.
  3. Zweite Creme: Butter sollte Zimmertemperatur haben. Butter mit dem Handmixer gut aufschlagen bis sie hell geworden ist. Dann Mildmädchen dazugeben und alles einige Minuten cremig-luftig rühren.
  4. Kirschen abtropfen lassen. Die großen Böden mit der ersten Creme bestreichen und aufeinanderstapeln. Dann die kleinen Böden mit der zweiten Creme bestreichen und ebenfalls aufeinanderstapeln. Bis die Kuchen mit Fondant eingedeckt werden, sollten sie gekühlt werden, so wird die Creme fester und eignet sich besser zum glatten Eindecken.
  5. Marzipan ca. 5mm dünn ausrollen und beide Kuchen damit bedecken. Die Marzipanschicht sollte ca 24h trocknen bevor man mit dem Fondant weitermacht. Sie sorgt für eine noch glattere Oberfläche und gibt einen guten Geschmack – wenn man es denn mag 🙂
  6. Fondant gut durchkneten, mit der Lebensmittelfarbe einfärben und ca. 5mm dick ausrollen. Beide Kuchen damit eindecken, dabei achten, dass die Kanten sauber abgeschnitten werden. Nun können die Kuchen aufeinandergesetzt werden.
  7. Aus dem übrigen gelben (oder weißen) Fondant ein langes Band schneiden und um den oberen Kuchen wickeln, kann natürlich auch beim unteren Kuchen wiederholt werden.
  8. Royal Icing nach Anleitung zubereiten und mit einem Spritzbeutel mit Spritztülle gleichmäßig versetzt kleine „Perlen“ auf die Torten setzen.
  9. Blumen bis auf 2cm kürzen und in die Blütenröhrchen stecken. Bei den weißen Chrysanthemen reicht es wenn man sie säubert und halbe Zahnstocher hineinstekt, um sie dann auf der Torte zu befestigen. Blumen nach Wunsch auf der Torte platzieren und vorsichtig reindrücken. Et voilá ❤

Das braucht natürlich Zeit und Geduld, allerdings hat man gerade mit den Blumen sehr viel Spielraum und Gestaltungsmöglichkeiten, was mir sehr viel Spaß gemacht hat. Ich hab das erste Mal mit echten Blumen gearbeitet 🙂
Viel Spaß beim Nachmachen!

signatur-lyvbellefleur

Advertisements

6 Gedanken zu “Chrysanmthemen – Geburtstagstorte (Bisquit mit zweierlei Creme)

  1. rosicatering schreibt:

    Sehr schön!
    Ich streiche meine Motivtorten mit einer “ ratz fatz “ Buttercreme ein ( aus weißer Schokolade) das geht wirklich ratz fatz und man kann sehr gut noch Lücken füllen damit die Torte schön gerade wird.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s